Lesung – Abenderzählungen, Märchen und Träume

Lesung – Abenderzählungen, Märchen und Träume

Sie erleben Märchen, Geschichten, Verse und Gesänge von
Philipp Graf zu Eulenburg.

Unter anderem:
• „Weshalb die Rosen Dornen haben“ – Leseprobe – mit dem Zyklus ‚Rosenlieder‘
• „Die Seifenblase“
• „Die Tränenfee“
• „Am Abend“

Lesungen mit Musik - Abenderzählungen - Philipp zu Eulenburg
Das Buch bildet die Grundlage für dieses Programm!
Lesungen mit Musik - Widmung - Philipp zu Eulenburg
(Das Buch befindet sich in unserem Besitz und Eigentum.)
Zwischen den einzelnen Märchen, Geschichten und Träumen erklingt eine Auswahl selten gespielter Stücke für Klavier von Komponisten seiner Zeit.
z. B. Anton Bruckner (1824-1896) – „Stille Betrachtung an einem Herbstabend“:

Diese Lesung ist ganzjährig aufführbar!


Philipp zu Eulenburg
Philipp Graf zu Eulenburg (1847-1921) war ein preussischer Diplomat. Er zählte anfangs, seit Kaiser Wilhelm II. den Thron bestiegen hatte, zum engsten Freundeskreis des Monarchen. Im Herbst 1906 begannen die Angriffe gegen Eulenburg, den Freundeskreis und seinen Einfluss auf den Kaiser.
Doch nicht die „Eulenburg-Affäre“ soll in diesem literarisch-musikalischem Programm thematisiert werden, sondern eine weniger bekannte Seite seines Wirkens. Neben dem diplomatischen Beruf betätigte sich Philipp Graf zu Eulenburg als Dichter und Liedkomponist.

Kommentare sind geschlossen.